Pellets

Staatliche Förderung für Pellet-Heizanlagen, weil ökologisch wertvoll

Eine Holzpellet-Heizanlage ist nicht nur auf Grund staatlicher Förderungen attraktiv. Auch das stabil niedrige Preisniveau für Holzpellets macht sich bei den Heizkosten bemerkbar.

Staatliche Zuschüsse für erneuerbare Energien

Bund und Land unterstützen den Bau einer Holzpelletanlage mit Fördermitteln im Rahmen des Marktanreizprogramms für erneuerbare Energien. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bezuschusst bei Bestandsgebäuden das Heizen mit der Biomasse Holz.

Die Förderung für eine Pellet-Heizanlage beträgt 36,00 Euro je KW, mindestens jedoch 2.000 Euro je Pelletkessel. Die genaue Fördersumme hängt ab von der jeweiligen Leistung und Ausführung der eingebauten Pellet-Heizanlage.

(Informationen: Stand Nov. 2018)

Aktuelle Infos unter
www.foerderdatenbank.de
www.bafa.de
www.kfw.de

© 2020 Balzer GmbH & Co. KG